Kabasta, Oswald
Bild "KAR-186_kabasta.jpg" Oswald Kabasta (* 29. Dezember 1896 in Mistelbach (Niederösterreich), † 6. Februar 1946 in Kufstein) ist künstlerischer Oberleiter der Musikabteilung bei Radio Wien. Er ist ständiger Gastdirigent der Gesellschaft der Musikfreunde und Leiter der Orchesterschule an der Musikakademie in Wien. (KAR-186, KIR2-033)

Sein Werdegang bei Wikipedia. Kabasta hat sich auch zeitgenössischen Komponisten gewidmet, so beispielsweise von Theo Berger die "Legende vom Prinzen Eugen", 1940 komponiert und  mit den Münchener Philharmonikern uraufgeführt. Anfang 1943 wurde das Werk auf Schallplatte eingespielt:

(MP3, 8:49, 2.154 kB)

Bild "El_DB7652.jpg"
Rezension in "Die Musik", 35. Jahrgang (1943):

Die Schallplatte — Neuaufnahmen in Auslese.

Man kann schwerlich eindringlich genug auf die Pionierarbeit hinweisen, deren die Schallplatte hinsichtlich der Werbung (im künstlerischen Sinne) für das zeitgenossische Schaffen fähig ist. Sollte bei einer staatlichen Lenkung der Plattenherstellung spater einmal die kommerzielle Rücksicht in den Hintergrund treten, wird man hier neue und entscheidende Wege der Forderung von neuen Schöpfungen wie der Klärung von problematischen Fällen beschreiten können. Wenn jetzt Theodor Bergers „Legende vom Prinzen Eugen" von Oswald Kabasta und den Münchner Philharmonikern in einer schlechthin vollendeten Wiedergabe vorliegt, dann wird man sich mit Hilfe einer solchen Aufhahme ein klareres, ein sachlicheres Urteil bilden können, als es im allgemeinen im Konzertsaal möglich sein dürfte. Die meisterhafte Handhabung des groBen Orchesterapparates und das virtuose Spiel mit der Form zwingen Bewunderung ab. Man weiß nur mit manchen skurrilen Groteskwirkungen in Beziehung zur Gestalt des Prinzen Eugen nichts rechtes anzufangen. In jedem Falle muB man es den Künstlern wie der Firma danken, daß ein neues Werk mit diesem Einsatz herausgestellt wird.

Electrola DB 7652
                           Vorsicht: Die Aufnahme beginnt sehr leise!

Kahn, Emil
Bild "KAR-187_kahn.jpg" Emil Kahn wirkt als sattelfester Dirigent am Süddeutschen Rundfunk. (KAR-187)


Kaiser, Burchard
Bild "KIR1N-074_kaiser.jpg" Konzertsänger Burchard Kaiser (Baß-Bariton) trat in Liedstunden und Opernsendungen dse Deutschlandsenders, Deutshen Kurzwellensenders und der Sender Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und Königsberg auf. (KIR1N-074)


Kaiser, Egon
Bild "KIR4-115_kaiser.jpg" Egon Kaiser leitet ein gut besetztes Unterhaltungs- und Tanzorchester, das seine Weisen im Rundfunk und von der Schallplatte her erklingen läßt. (KIR4-115)


Bild "Gr_1453.jpg"
"Was spielt die Welt", ein Schlager-Potpourri mit Gesang,
aufgenommen 1934.

(MP3, 6:11, 1646kB)


Kandl, Eduard
Bild "KIR1N-075_kandl.jpg" Eduard Kandl, der beliebte Baßbuffo vom Deutschen Opernhaus in Berlin-Charlottenburg, ist den Hörern des Deutschlandsenders, Berlins und Hamburgs seit Jahren ein gewohnter Gast. (KIR1N-075)


Kandner, Josef
Bild "KAR-030_kandner.jpg" Josef Kandner ist Regisseur und Schauspieler am Westdeutschen Rundfunk. In letzter Zeit wurde er wegen seiner Inszenierung des "Straßenmanns" von Kesser viel genannt. (KAR-030)
Bild "KIR3-092_kandner.jpg" (KIR3-092)


Kandt, Elisabeth
Bild "KIR1-092_kandt.jpg" Elisabeth Kandt ist Mitglied des Frankfurter Opernhauses und wirkt häufig im Südwestdeutschen und Süddeutschen Rundfunk. (KIR1-092)


Kaufmann, Hede
Bild "KIR1N-076_kaufmann.jpg" Die Altistin Hede Kaufmann ist Mitglied des Deutschen Opernhauses in Berlin, und oft in Opernveranstaltungen zu hören. (KIR1N-076)


Kautz, Richard
Bild "KIR4-036_kautz.jpg" Richard Kautz findet als Humorist und Vortragsmeister in West- und Süddeutschland großen Beifall. (KIR4-036)


Kayßler, Christian
Bild "KIR3-093_kayszler_kopp.jpg" Christian Kayßler und Mila Kopp sind zwei beliebte Stuttgarter Schauspieler. Man sieht sie hier als Mitwirkende in Zuckmayers "Schinderhannes". (KIR3-093)


Kayßler, Friedrich
Bild "KIR3-063_george_kayszler.jpg" Die berühmten Schauspieler Friedrich Kayßler (links) und Heinrich George sind des öfteren Gäste des Deutschlandsenders und der Berliner Funk-Stunde. (KIR3-063)


Kempen, Paul, van
Bild "KIR2-034_kempen.jpg" Musikdirektor Paul van Kempen, Leiter des Städtischen Musikvereins Oberhausen, dirigierte wiederholt Konzerte der Berliner Funk-Stunde, insbesondere Veranstaltungen des Edwin-Fischer-Kammerorchesters. (KIR2-034)


Kempff, Wilhelm
Bild "KIR2-095_kempff.jpg" Professor Wilhelm Kempff zählt zu den hervorragendsten deutschen Pianisten und Klavierpädagogen. Er ist Mitglied der Preußischen Akademie der Künste. Die Hörer Stuttgarts, Berlins, Münchens und Königsbergs lernten seine hohe Klavierkunst zu schätzen. (KIR2-095)


Kermbach, Otto
Bild "KIR4-116_kermbach.jpg"
Ein jeder kennt den beliebten Dirigenten Otto Kermbach und sein vorzügliches Ensemle "Kapelle Otto Kermbach" welches besonders die Volks- und Marschmusik pflegt. Kermbach im Rundfunk viel zu Gast. (KIR4-116)


Kerr, Alfred
Bild "KAR-151_kerr.jpg" Alfred Kerr gehört zu den prominentesten Kritikern Deutschlands. Seine kritischen Vorträge am Berliner Sender sind ebenso treffend wie witzig. (KAR-151)


Kettner, Hedi
Bild "KIR1-093_kettner.jpg" Hedi Kettner sang bereits gastweise an den Sendern Breslau, Königsberg, Stuttgart, München und Hamburg. Man schätzt sie als Lieder- und Chansonsängerin und als Mitwirkende bei Operettenaufführungen. (KIR1-093)


Kiefer, Ernst
Bild "KIR3-094_kiefer.jpg" Ernst Kiefer wirkt ständig am Breslauer Sender als Hörspieler und Rezitator. (KIR3-094)


Kiepura, Jan
Bild "Kiepura_1928.jpg" Der in Polen geborene Tenor Jan Kiepura wollte einem Interview aus dem Jahr 1928 zufolge nicht im Radio singen.
Radio Welt 1928, Heft 4: Kiepura_Radio_1928.pdf (179kB)


Kipnis, Alexander
Bild "KIR1-094_kipnis.jpg" Alexander Kipnis ist ein Sänger internationalen Ranges. Er sang außer in Deutschland auch bereits an den Sendern London, New York, Chicago, Boston, San Franzisco, Buenos Aires u.a. (KIR1-094)


Kirsch, Hubert
Bild "KIR1N-077_kirsch.jpg" Hubert Kirsch ist als geschätzter Bariton sehr oft im Reichssender Köln zu Gast. (KIR1N-077)


Kißhauer, Kurd
Bild "DS1935_047_Kiszhauer.jpg" Kurd Kißhauer ist Autor und Sprecher der jeweils Anfang des Monats vom Deutschlandsender ausgestrahlten Sendung "Wir und die Sterne". (DS1935-47)


Kittel, Bruno
Bild "KIR2-035_kittel.jpg" Bruno Kittel ist der Leiter und Dirigent des nach ihm benannten Kittelschen Chores. Der Chor erlangte als Mitwirkender in den Berliner Philharmonischen Konzerten Berühmtheit. (KIR2-035)


Kleiber, Erich
Bild "KAR-188_kleiber.jpg" Generalmusikdirektor Erich Kleiber wurde am 05.08.1890 in Wien geboren. Er wurde vor etwa zehn Jahren Direktor der Staatsoper unter den Linden und Dirigent der Symphoniekonzerte der Berliner Staatsoper. Er ist dne Hörern als Symphonie- und Operndirigent bekannt. (KIR2-036)


Kleinke, Fritz
Bild "KIR3-095_kleinke.jpg" Fritz Kleinke ist seit bestehen des Ostmarken-Rundfunks regelmäßig als Sprecher in dortigen Sendespielveranstaltungen und auch als Spielleiter tätig. (KIR3-095)


Klemperer, Otto
Bild "KIR2-037_klemperer.jpg" Generalmusikdirektor Otto Klemperer, ehemaliger Direktor der Berliner Kroll-Oper. Wir kennen ihn von seinen einzigartigen Aufführungen in der Berliner Philharmonie und als Dirigent von Übertragungen aus der Staatsoper Unter den Linden. (KIR2-037)
Bild "DS1930_klemperer.jpg"
Die Sendung (1931)


Klingler, Karl
Bild "KIR2-120_klingler.jpg" Professor Karl Klingler ist der Leiter des Klingler-Quartetts. Klingler ist auch Lehrer für Violinspiel an der Berliner Musikhochschule. (KIR2-120)


Klose, Margarete
Bild "KIR1N-078_klose.jpg" Die dramatische Altistin Margarete Klose von der Berliner Staatsoper singt regelmäßig bei Opernübertragungen und auch in Konzerten des Deutschlandsenders und Reichssenders Berlin. (KIR1N-078)


Kloss, Erich
Bild "KAR-189_kloss.jpg" Erich Kloss hatte eine harte Jugend hinter sich. Trotz seiner guten musikalischen Ausbildung wußte er oft nicht, wie er die Defizite seiner Klavierabende decken solte. Seine Hauptbetätigungen sind derzeit die Unterhaltungskonzerte mit dem kleinen Funkorchester des Bayerischen Rundfunks. (KAR-189, KIR2-038)


Knappertsbusch, Hans
Bild "KIR2-039_knappertsbusch.jpg" Generalmusikdirektor Professor Hans Knappertsbusch ist Operndirektor an den Bayerischen Staatstheatern. Er dirigier regelmäßig für den bayerischen Rundfunk. (KIR2-039)


Kneip, Gustav
Bild "KIR2-040_kneip.jpg" Gustav Kneip ist im Westdeutschen Rundfunk durch Kompositionen aller Art besonders hervorgetreten und den dortigen Hörern auch als Dirigent wohlbekannt. (KIR2-040)


Kniestädt, Georg
Bild "KAR-215_kniestaedt.jpg" Georg Kniestädt ist Konzertmeister an der Berliner Staatsoper und häufiger und gern gehörter Solist und Dirigent an deutshen Sendern. Er erhielt schon als 15jähriger Student am Sternschen Konservatorium die "Preisgeige" und später die Holländer-Medaille. Mit siebzehn Jahren trat er in das Orchester der ehemals Königlichen Kapelle ein und ist daselbst seit 1924 Führer der ersten Geigen. Kniestädt erntete außer in der Geigenkunst noch andere Lorbeeren: Er besitzt mehrere erste Preise für Segelwettrennen. (KAR-215)
Bild "KIR2-121_kniestaedt.jpg" Kniestädt betätigt sich nebenbei als Sportflieger und hat bereits über 20.000 Flugkilometer zurückgelegt. (KIR2-121)


Knittel, Rudolf Herbert
Bild "KIR3-096_knittel.jpg" Rudolf Herbert Knittel tritt als Leiter der Presseabteilung der Schlesischen Funkstunde auch des öfteren vor das Mikrophon. (KIR3-096)


Knöpfke, Friedrich Georg
Friedrich Georg Knöpfke war Gründungsmiglied und einer der Direktoren der Berliner Funk-Stunde.

Bild "F-S_JB1926_Knoepfke.jpg"
10:45 Uhr vormittags: Regiesitzung der Funk-Stunde.

Von links nach rechts:
Kapellmeister Bruno Seidler-Winkler, Direktor Wilhelm Wagner, Direktor F. G. Knöpfke, Cornelis Bronsgeest, Alfred Braun.
(Quelle: Funk-Stunde Jahrbuch 1926)

Bild "FS7_19241228_Knoepfke.jpg"
(Aus Funk-Stunde Nr.7 vom 28.12.1924)

Bild "Knoepfke_NWDR_1948_600.jpg"

Aus "Den Schrittmachern des Deutschen Rundfunks - 1923 bis 1948" {NWDR}:
Professor Georg Friedrich Knöpfke - als Direktor des VOX-Konzern Mitbegründer der Berliner "Funk-Stunde" deren hauptamtlicher Geschäftsfühtrer und erster Programmgestalter er war. Beispielgebend als Organisator der ersten deutschen Sendegesellschaft. Wurde als Mitglied der SPD verhaftet, von der SA aufs schwerste mißhandelt, sodaß er in ein Krankenhaus überführt werden mußte. Es gelang ihm dort zu entkommen; er entzog sich den weiteren angedrohten Mißhandlungen durch Freitod.

Koch, Willi
Bild "KIR3-052_feit_gaupp_koch.jpg" Willi Koch (rechts) mit Axel Feit (mitte) und Herm. Gaupp von der Schlesischen Funkstunde sind den Hörern gut bekannt. (KIR3-052)


Kochhann, Elsa
Bild "KAR-103_kochhann.jpg" Elsa Kochhann wurde als Tochter eines Rittergutsbesitzers auf Gut Kalthof in Ostpreußen geboren. Ihre musikalische Ausbildung genoß sie in Wien. Sie ist gern gehörter Gast an verschiedenen deutschen Sendern. (KAR-103)
Bild "KIR1-095_kochhann.jpg" (KIR1-095)


Kohlbrandt, Heinrich
Bild "KIR4-035_kohlbrandt.jpg" Der bekannte rheinische Komiker Heinrich Kohlbrandt unterhält des öfteren die Hörer des Reichssenders Köln. (KIR4-035)


Kolessa, Lubka
Bild "KAR-216_kolessa.jpg" Lubka Kolessa ist eine im europäischen Konzertleben rühmlich bekannte Pianistin. Ihre Klaviervorträge gehören zu den genußreichsten Veranstaltungen. (KAR-216, KIR2-096)


Kolisch-Quartett
Bild "KIR2-148_kolisch-quartett.jpg" Das auch von den Rundfunkhörern hochgeschätzte Kolisch-Quartett hat sich im Konzertwesen dadurch einen Namen gemacht, daß es alle seine Programme aus dem Gedächtnis, d.h. ohne von Noten zu spielen, aufführt. (KIR2-148)


Komor, Géza
Bild "KAR-241_komor.jpg" Géza Komor ist am 05.05.1900 geboren. Schon als Neunzehnjähriger bereiste er als "Wunderkind" die östereichisch-ungarischen Städte. Seit vier Jahren konzertiert er im Hotel Kaiserhof in Berlin (KAR-241). Seit Jahren schätzen die Hörer Berlins seine Tanzmusik (KIR2-176).

Das "Handkuß-Intermezzo" auf Tri-Ergon TE5596 (Matrix 02615) wurde 1929 photo-elektrisch eingespielt. Das Aufnahmeverfahren ist zwar gut gemeint, jedoch mangels Obetönen kein Vergleich zum elektrischen Direktschnitt.

Bild "Tri-Ergon_TE5596_02615.jpg"
MP3, 3:01, 757kB


Königsberger Streichquartett
Bild "KAR-228_koenigsberger-streich4.jpg" Das Königsberger Streichquartett wurde 1918 von Konzertmeister Hewers im Verein mit Kurt und Hedwig Wieck gegründet. Außer der gesamten klassischen Literatur interprtiert die Vereinigung viele Werke zeitgenössischer Komponisten. (KAR-228, KIR2-147).


Kopf, Liane
Bild "KIR3-099_kopf.jpg" Liane Kopf von den Bayerischen Staatstheatern war hauptsächlich in Buben-Rollen des Senders München zu hören. Sie versah auch das Amt des kleinen Ansagers "Maxl". (KIR3-099).


Kopp, Mila
Bild "KIR3-093_kayszler_kopp.jpg" Mila Kopp und Christian Kayßler sind zwei beliebte Stuttgarter Schauspieler. Man sieht sie hier als Mitwirkende in Zuckmayers "Schinderhannes". (KIR3-093)


Koppel, Robert
Bild "KAR-248_koppel.jpg" Den Hörern des Westfunks insbesondere bereitet Robert Koppel durch seine heiteren Darbietungen manch frohe und aufheiternde Stunden. (KAR-248)
Bild "KIR1-096_koppel.jpg" (KIR1-096)


Köppen, Edlef
Bild "KAR-031_koeppen.jpg" Edlef Köppen studierte Literatur und Theatergeschichte und ist den Berliner Hörern als Leiter der Literarischen Abteilung der Funk-Stunde bestens bekannt. (KAR-031)


Koreny-Scheck, Dora
Bild "KIR3-100_koreny-scheck.jpg" Dora Koreny-Scheck gastiert des öfteren am Süddeutschen Rundfunk. Die Aufnahme zeigt die Künstlerin als Käthchen in Kleist's "Käthchen von Heilbronn". (KIR3-100)


Korjus, Miliza
Bild "KIR1N-079_korjus.jpg" Miliza Korjus singt als Spezialgebiet Koloratur-Arien und Koloratur-Gesänge. Man hörte die Sängerin bereits am Deutschlandsender, in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart. (KIR1N-079)


Korth, Walter
Bild "KIR3-101_korth.jpg" Walter Korth ist Schauspieler und Spielleiter am Schauspielhaus in Köln und wirkt oft in ernsten und heiteren Sendungen des Westdeutschen Rundfunks mit. (KIR3-101)


Köstlin, Karl
Bild "KAR-032_koestlin.jpg" Karl Köstlin ist als Spielleiter und Schauspieler in Stuttgart verpflichtet. Er hat auf dem Gebiete der Jugendstunde, der aktuellen Berichterstattung und des gehobenen Unterhaltungsprogramms ein reiches Feld für seine Tätigkeit. (KAR-032)


Kraft, Hede
Bild "KIR1N-080_kraft.jpg" Die Stuttgarter Altistin Hede Kraft ist besonders den Hörern im Gebiet des Reichssenders Stuttgart bekannt geworden. (KIR1N-080)


Krahé, Josef
Bild "KAR-056_krahe.jpg" Josef Krahé kommt von der Bühne. Er hat sein reiches Talent in den Dienst der Mirag gestellt, wo er als Spieleiter, Haupsprecher und Reporter fungiert. Er ist ein eifriger Wassersportler. (KAR-056)


Krantz, Ferdinand
Bild "KAR-152_krantz.jpg" Vor dem Kriege war Ferdinand Krantz im Zeitungsfach tätig. Nach kurzer Bühnenlaufbahn ging er vom Bremer Stadttheater zu dem neueröffneten Rundfunksender in Bremen über, wo er noch jetzt als Ansager tätig ist und aktuelle Begebenheiten reportiert. (KAR-152)
Bild "KIR3-102_krantz.jpg" Später ist er Sprecher am Norddeutschen Rundfunk. (KIR3-102)
Bild "DS1931_Norag_Ansager_Krantz_Ferdinand.jpg"








Über ihn wurde geurteilt: "Eleganter einschmeichelnder Plauderer". (DS1931)


Krasselt, Rudolf
Bild "KIR2-041_krasselt.jpg" Operndirektor Professor Rudolf Krasselt ist durch seine Übertragungen aus dem Hannoverschen Opernhaus besonders den Hörern des Norddeutschen Rundfunks bekannt geworden. Krasselt gehörte früher den Berliner Städtischen Oper, dem vormals Deutschen Opernhause, an. (KIR2-041)


Krauss, Clemens
Krauß, Clemens
Bild "KAR-190_krauss.jpg" Generalmusikdirektor Clemens Krauss, am 31.03.1893 in Wien geboren, wurde im Jahre 1922 als Dirigent an die Staatsoper Wien berufen, woselbst er auch seit 1923 die Tonkünstlerkonzerte leitet. Vor kurzen übernahm er die Direktion der Wiener Staatsoper. (KAR-190, KIR2-042) Clemens Krauß


Krauss, Fritz
Bild "KIR1-097_krauss.jpg" Kammersänger Fritz Krauss vom Bayerischen Natiobnaltheater München sang wiederholt bei Opernübertragungen und Konzertveranstaltungen des Bayerischen Rundfunks. (KIR1-097)


Krauss, Otto Franz
Bild "KIR4-037_krauss.jpg" Otto Franz Krauss ist ein Vortragsmeister der im Westen des Reiches besonders bekannt ist. Er erfreut sich durch seine Rundfunkmitwirkung allgemeiner Beliebtheit. (KIR4-037)


Kreisler, Fritz
Bild "KIR2-122_kreisler.jpg" Professor Fritz Kreisler, der weltberühmte Geiger und hochherzige Mensch ist jedem, der ihn noch nicht direkt hören konnte, durch seine Schallplatten, auf denen er hauptsächlich eigene Stücke spielt, bekannt geworden. Kreisler übt unter allen Virtuosen die größte Zugkraft beim Konzertpublikum aus. (KIR2-122)
Bild "Victor_1925_Kreisler.jpg"
Bild aus dem Victor Schallplattenkatalog 1925


Kreuchauff, Andreas
Bild "KIR1N-081_kreuchauff.jpg" Andreas Kreuchauff ist ein regelmäßig mitwirkender Tenor in Lieder- und Oratorienveranstaltungen des Reichssenders München. (KIR1N-081)


Kroll-Lange, Erna
Bild "KIR1N-082_kroll-lange.jpg" Erna Kroll-Lange der man mit Recht den Beinamen "Hamburger Nachtigall" gegeben hat, zählt zu den beliebtesten Sängerinnen des Hamburger Sendebezirkes. (KAR-104, KIR1-098, KIR1N-082)


Kronburger, Otto
Bild "KIR3-103_kronburger.jpg" Otto Kronburger ist Ansager am Deutschlandsender. (KIR3-103)


Krüger, Fred
Bild "KIR3-104_krueger.jpg" Fred Krüger ist Chefreporter des Deutschlandsenders. (KIR3-104)


Kruyswyck, Anny, van
Bild "KIR1-099_kruyswyk.jpg" Anny van Kruyswyck ist Koloratur-Sopran an der Münchener Staatsoper. Die Aufnahme zeigt sie als die Sängerin Rosine im "Barbier von Sevilla". (KIR1-099)


Kühl, Käte
Bild "KIR4-038_kuehl.jpg" Käte Kühl ist als Schauspielerin, Sprecherin und Sängerin vielfach in Unterhaltungssendungen des Rundfunks anzutreffen. (KIR4-038)


Kühn, Otto Julius
Bild "KAR-191_kuehn.jpg" Dem Kapellmeister Otto Julius Kühn am Westdeutschen Rundfunk verdanken wir viele genußreiche musikalische Stunden. (KIR4-038)
Bild "KIR2-043_kuehn.jpg" (KIR2-043


Kulenkampff, Georg
Bild "KIR2-123_kulenkampff.jpg" Professor Georg Kulenkampff ist Lehrer für Violinspiel an der Berliner Musikhochschule und bei den Hörern nicht nur durch sein gastweises Musizieren, sondern auch als Schallplattenspieler sehr beliebt. (KIR2-123)


Kunze, Anny
Bild "KIR1-100_kunze.jpg" Anny Kunze ist Mitglied des Breslauer Stadttheaters und eine gern gehörte Mitwirkende in Sendeaufführungen der Schlesischen Funkstunde. (KIR1-100)


Kurpfälzer, Die
Bild "KIR4-117_kurpfaelzer.jpg" Die Kurpfälzer der Sendestelle Mannheim sind mit ihren volkskünstlerischen Instrumental- und Gesangsdarbietungen oft über den Reichssender Frankfurt zu hören. (KIR4-117)


Kuttner, Max
Bild "KAR-105_kuttner.jpg" Max Kuttner kommt von der Technik. Er war Konstrukteur in Frankfurt a.M., wo er sich gleichzeitig für seine Künstlerlaufbahn vorbereitete. Er brachte es zum Großherzoglich Weimarischen Hofopernsänger. Seit 1924 zählen wir ihn zu den beliebtesten Rundfunksängern. (KAR-105, KIR1-101)

Als Beispiel aus seiner Weimarer Zeit eine Aufnahme aus dem Jahr 1911:
"Die Kusslehre" (MP3, 3:50, 965kB)
Bild "Ho_50200.jpg"